Blick nach oben – Kirchengewölbe von der Gotik bis Gaudi

Blick nach oben – Kirchengewölbe von der Gotik bis Gaudi faszinieren mit speziellem Raumgefühl und abwechslungsreichem Lichtspiel. Sie lenken den Blick gen Himmel – zumindest in den von Menschen gemachten Kirchenhimmel. Hier zeigen wir Bilder aus dem Süden und Norden Europas: Stralsund, Wismar, Siena und Barcelona.

Die Architektur von Kirchenbauten interessiert mich schon lange. Durch das Gebäude wird ein Raum geschaffen, der durch Form, Farbe und Lichteinfall den Besucher beeindruckt und ein bestimmtes Gefühl auslöst. Diese Wirkung des Raumes fasziniert mich ausserordentlich und regt mein fotografisches Auge an, das Gebäude mit seiner Höhe und Tiefe, Dunkelheit und Helligkeit, Kargheit und Farbigkeit einzufangen. Wenn man dabei an die religiösen und weltanschaulichen Vorstellungen in der Entstehungszeit der Kirchen denkt, kann man in diesen Gebäuden den Geist der jeweiligen Zeit* wiederfinden – eine äußerst spannende Beobachtung!


 

*Der imponierende Eindruck von Höhe kann den Betrachter nach oben ziehen und ihm gleichzeitig vermitteln, was für ein „kleines Menschlein“ er angesichts der großen göttlichen Kirche ist. Ein Ausdruck der mittelalterlichen Verhältnisse, vor allem wenn man  die Kirchengebäude mit den gewöhnlichen Häusern der damaligen Zeit vergleicht.